Von der Liebe zu Marmeladenbrötern

Von der „Liebe zu Marmeladenbrötern“ war mein Thema für die letzte Ravensburger Kunstnacht an der ich seit 2012 mit immer neuen Themen teilnehme.

Ich freue ich sehr über die Möglichkeit, ein Mal im Jahr einem breiten Publikum freie Arbeiten zu einem selbstbestimmten Thema zu zeigen.

Sämtliche Ausstellungsreihen der Kunstnacht und andere Serien findet ihr unter „Projekte“ auf meiner Internetseite.

 

Die Bröter stehen für die Liebe (& den Spaß & Genuß im Leben).

Die Liebe zu anderen Menschen, der Familie und zu sich. Sich annnehmen und lieben, sich selbst heiraten, trotz Schwimmring oder anderen (vermeintlichen) Makeln.

Jedes Bild und jede Serie erzählt eine Geschichte. Die eine versteht man, die andere vermutlich nicht.

”Im Haus der Anderen” etwa sind Fotos, die von einem Neuanfang und vom Friedenschließen mit sich & dem eigenen Körper erzählen. Darum geht es in vielen der Fotos: Brüste, Lippen, Bäuche oder “der Buckel”.

Miss Piggy macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt! Allerdings stecke ich mir sehr gerne Blumen in die Nase, denn dann muss ich nießen und das macht glücklich. So wie Marmelade & Salami auf frischem, duftendem Brot… mit dick Butter…

Und wer zuviel Bröter gegessen hat, sich dick fühlt und etwas daran ändern möchte, darf sich gerne melden; dann machen wir ein Motivationsbild für den Kühlschrank.

Oder ihr geht Rugby spielen und teilt danach brüderlich die Bröter, wie Niki und Benni.

Nur nicht unterbuttern lassen & alles nicht so ernst nehmen! Auch nicht in der Ehe. Der Rosenstrauss ist übrigens eine Allegorie an das Schamhaar. Wobei wir bei der Leidenschaft wären. Wie Liebe, Sex(spielzeug) & Zärtlichkeiten und mein Hang zu seltsamen Bildern. Auf die Bröter und die Liebe!