Aulettas-Gold-Öl

Aulettas Gold – Manuela und ihr Ölivenöl

„Eigentlich mag ich gar keine Oliven...“

sagt Manuela Opromolla, Olivenöl Händlerin aus Leidenschaft, heimisch im schönen Schlier bei Ravensburg.

„Ich esse prinzipiell keine Steinfrüchte, ich mag es nicht, mir Essen wieder aus dem Mund zu nehmen oder Teile davon auszuspucken, aber ich liebe gutes Olivenöl!“

„Naja, sinniert sie „eigentlich kenne ich von Kleinauf nur unser feines Öl aus Auletta, …“

(du Glückliche!)

Währenddessen  strahlt sie mich an, und erzählt weiter von Auletta, ihrem ehemaligen Heimat Dorf in Italien und wie Sie sich 2018 entschieden hat das Familienöl nach Deutschland zu bringen.

Als sie bei der Olivenernte 2019 sah wie viele Oliven auf dem Boden lagen und in großen Mengen verdarben, weil die Ernte für die Bauern nicht rentabel ist, blutete Manuela das Herz und sie traf die spontane Entscheidung, daran etwas zu verändern.

So entstand die Zusammenarbeit mit einer Kooperative von bislang 60 Olivenbauern und die Marke „Aulettas Gold“.

„Leckerlecker!“ Denke ich mir gerade, ich darf mich durch die  Produkte schlemmen. Besonders angetan hat es mir das Artischockenpatè mit einen Schuss Olivenöl auf einem knusprigen italienischen Stück Brot.

Ich bin schon sehr gespannt auf die Oliven die es bald im Sortiment zu kaufen gibt.

Bestimmt irgendwie anders und sicher sehr fein!

Mich berührt die Geschichte von Aulettas Oliven und vor allem Manuelas Leidenschaft sehr.

Deshalb sitzen wir zusammen am Tisch und Manu beantwortet mir ein paar Fragen.

Wer steckt hinter Aulettas Gold?

Hinter Aulettas Gold stehen mittlerweile 60 Olivenbauern aus Auletta und natürlich meine Familie die mittlerweile in der 5. Generation Olivenbäume anbaut und Olivenöl der ersten Güteklasse herstellt.

Wie und wann bist du/seid ihr gestartet?

Ich habe im Januar 2019 Aulettas Gold gegründet. Bis es mit dem aktiven Vertrieb losging ist es allerdings November geworden. Die ersten 10 Monate war ich damit beschäftigt das Logo und meine Geschäftsausstattung zu entwerfen, die Etiketten zu designen, diese prüfen zu lassen und natürlich meine Website zu gestalten. Da es sich bei Olivenöl um das am meisten „gefälschte“ Lebensmittel handelt, war es für mich sehr wichtig von Anfang an einen professionellen und seriösen Eindruck zu hinterlassen und eine gewisse Transparenz zu vermitteln. Dabei kam mir mein früherer Beruf als Grafikerin zugute.

Was meinst du mit Olivenöl Fälschung?

Naja leider gibt es mehrere Methoden minderwertigeres Öl als Olivenöl der höchsten Güteklasse „nativ extra“ auszugeben. Ein paar Beispiele dazu:

  • Rest- bzw. Altbestände werden für billiges Geld eingekauft und für ein Vielfaches wiederverkauft.
  • Lampantöl (Olivenöl mit hohem Säuregehalt und nicht für den Verzehr geeignet) wird raffiniert, also chemisch behandelt, und mit nativem Olivenöl gestreckt.
  • Billiges Rapsöl wird mit Chlorophyll und Beta-Ka­ro­tin gemischt damit es wie Olivenöl aussieht. Dann noch etwas natives Olivenöl dazu und es wird als „nativ extra“ verkauft.

Was die Herkunft betrifft ist es leider nachgewiesen, dass in einigen Olivenölen nicht immer drin ist was drauf steht. Ein Beispiel hierzu: Das Öl wird in Italien abgefüllt und als Olivenöl aus Italien verkauft, der Inhalt stammt aber aus anderen Ländern wie Griechenland oder Spanien oder aber aus einem Gemisch unterschiedlicher Ländern wie z.B. Kroatien, Tunesien, Marokko oder Israel in denen die Produktionskosten niedriger sind.

Das Schlimme daran ist, dass selbst erfahrene Olivenöl-Tester den Unterschied von falschem oder gepanschtem Olivenöl nur sehr schwer bzw. gar nicht herausschmecken können. Alle oben beschriebenen Punkte können nur im Labor nachgewiesen werden.

Das hört sich irgendwie unlecker an :( Was ist der Unterschied für uns Öl Laien zwischen so einem Öl aus dem Supermarkt und Aulettas Gold? (schöner Name übrigens :-)

Dankeschön! :’ )

Viele der oben beschriebenen Punkte treffen auf Olivenöle im Supermarkt zu. Was nicht heißen soll, dass alle Olivenöle die wir im Supermarkt finden schlecht oder gepanscht sind.

Ich durfte schon sehr viele Oha-Momente meiner Kunden miterleben, die bisher nur Supermarkt-Öle kannten. Das liegt daran, dass kostengünstige Öle oft Fehler im Geschmack haben und die schmeckt man -  auch als Laie ;’ )

Wer einmal ein wirklich gutes Öl probiert hat möchte nichts anderes mehr.

Unser Olivenöl hat eine klare regionale Herkunft - Auletta- und kommt nur aus einer einzigen Mühle. Ich garantiere, hier ist wirklich nur drin was auch draufsteht. Ein einzigartiges, sehr feines Olivenöl der höchsten Güteklasse.

Ist Aulettas Gold Bio?

Bei Aulettas Gold handelt es sich um ein hochwertiges Olivenöl in Bioqualität. Was ihm fehlt um als Bio-Produkt verkauft zu werden ist die Zertifizierung.

Bei Olivenöl ist es anders als bei Fleisch, Getreide, Obst oder Gemüse. Hier sagt ein Bio-Siegel leider nicht viel über Geschmack und Qualität aus. Eine Bio-Zertifizierung ist mit erheblichen Kosten und bürokratischem Mehraufwand verbunden, daher konzentrieren sich unsere Olivenbauern auf das Wesentliche - den Anbau und die Pflege der Olivenbäume - um daraus unser leckeres Olivenöl herzustellen.

Die Voraussetzung für ein hochwertiges Olivenöl ist, der Ernte- und der Herstellungsprozess.

Die Oliven müssen in einem einwandfreien Zustand sein, zum optimalen Zeitpunkt geerntet und am besten noch am selben Tag verarbeitet werden. Die Herstelltemperatur darf 27 °C nicht überschreiten und der Säuregehalt darf höchsten 0,8 Grad betragen. Zudem muss das Olivenöl so gelagert werden, dass es nicht zu Oxidationsprozessen kommen kann.

Diese Voraussetzungen treffen zu 100% auf Aulettas Gold zu, außer die Herstellungstemperatur, diese liegt bei 22 bis 23 °C und der Säuregehalt aktuell bei ca. 0,3 Grad.

Was kann ein gutes Olivenöl?

Wo fang ich an wo hör ich auf? Olivenöl kann so einiges, z.B. Verdauungsbeschwerden, Rötungen und Entzündungen lindern, den Cholesterinspiegel senken und sogar kleine Falten mildern um nur ein paar wenige zu nennen.

Falten mindern? Verwendest du das reine Öl im Gesicht und am Körper und verzichtest völlig auf irgendwelche Antifalten Produkte?

Ich verwende das reine Öl als Feuchtigkeitsspender für die Haut. Der erste Test (4 Wochen) war, meine Bodylotion durch das Olivenöl zu ersetzen. Nach der Dusche habe ich das Olivenöl auf die feuchte Haut aufgetragen, nachdem das Öl eingezogen war, war es ein langanhaltendes und unglaubliches Hautgefühl. Ich habe es für sehr gut befunden und bin dabei geblieben.

Danach habe ich das Öl als Gesichtspflege getestet (wobei es nicht für alle Hauttypen geeignet ist), am Anfang war ich skeptisch, aufgrund des Glanzes aber mit der richtigen Dosierung und ordentlichem Einreiben, war das kein Problem. Mittlerweile verwende ich Olivenöl auch als Make-Up-Entferner und habe mir ein Lippen-Peeling

zusammengerührt, und bei rauen oder trockenen Händen einfach ein paar Tropfen drauf, einreiben und schon hat man wunderbar zarte Hände.

Am Anfang habe ich das Olivenöl in einen Zerstäuber umgefüllt, aber mittlerweile steht unsere Glas-Pipette nicht nur in der Küche sondern auch im Bad, für die tropfgenaue Dosierung.

Auf meiner Website habe ich eine Rubrik Wissenswertes, sie ist zwar noch im Aufbau, aber die eine oder andere Anwendung findet man schon.

Wo kann ich Aulettas Gold kaufen? Welche Leckereien bietet ihr sonst noch an?

Am besten schaut man auf unsere Website. Hier findet man auf der Startseite eine Karte mit allen Anlaufstellen, wo und wann es Aulettas Gold zu kaufen gibt.

Am liebsten ist es mir aber, wenn man online bestellt und es bei mir zu Hause oder auf dem Markt abholt, denn so lerne ich die Kunden gleich persönlich kennen und man kann noch a wengele schnacken ;‘ )

Um unser Sortiment abzurunden haben wir noch ein paar Produkte dazu genommen, dabei handelt es sich zum einen um eingelegtes Gemüse wie Artischockenherzen, grüner Wildspargel und scharfe Peperoncini in, wie soll es auch anders sein, Aulettas Gold und zum anderen typisches Gebäck aus Auletta - einfach, aber so gut!

Was die einen oder anderen vielleicht interessiert, alle Produkte werden in Handarbeit hergestellt und enthalten ausschließlich natürliche Konservierungsstoffe.

Das Gemüse wird in Auletta angebaut, kultiviert, verarbeitet und abgefüllt.

Und zu guter Letzt haben wir noch unsere dekorative Glaspipette, in der unser flüssiges Gold so richtig zur Geltung kommt – praktisch (nicht nur für die Küche) und einfach schön anzuschauen.

Werden zwischenzeitlich alle Oliven in Auletta verarbeitet oder ist noch Luft nach oben?

Da ist noch viel Luft nach oben! Wir sind ja erst am Anfang ;‘ )

 

Welche Werte stehen hinter Aulettas Gold?

Die Werte, die hier Aulettas Gold stehen sind folgende: Qualität bewahren, Familienbetriebe fördern, Benachteiligte unterstützen und der Umwelt etwas Gutes tun. Leider kann ich nicht die ganze Welt verbessern aber was ich kann, ist bei mir anfangen um zumindest einen kleinen Beitrag zu leisten.

Und zum Schluss: Wer ist Udo?

Wie schon erwähnt ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Wert für mich. Z.B. lasse ich meine Geschäftsausstattung klimaneutral und auf Recyclingpapier drucken, und für Geschenkmaterialien verwende ich ausschließlich natürliche Materialien wie Karton, Bast und Jute.

Udo ist mein erster Mitarbeiter, eine Aufpolstermaschine die Kartons „schreddert“ und dadurch aufpolstert. So wird aus meinen alten Flaschenkartons nachhaltiges Füllmaterial, welche ich für meine Pakete verwende, die mittlerweile zahlreich verschickt werden.

Danke, liebe Manu :-)